logo

Willkommen

auf der Internetseite des VFL Neuhofen

Trainer gesucht
     

 

Bericht über die Jahreshauptversammlung vom 19.11.2015

Knapp 40 Mitglieder, darunter Ortsbürgermeister Gerhard Frey sowie die Gemeinderatsmitglieder Arthur Nasel, Kurt Gehres und Andreas Seibert (alle SPD) konnte der 1. Vorsitzende Alwin Hamm-Wurmehl zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des VfL Neuhofen begrüßen.
In seinem Geschäftsbericht dankte Hamm-Wurmehl zunächst den erschienen Mitgliedern für ihr Interesse am Verein. Er lobte die zahlreichen Trainer, Übungsleiter, Betreuer und freiwilligen Helfer, welche mit ihrer leidenschaftlichen Unterstützung und ihrem großen Engagment hinter den vielen Erfolgen, insbesondere in den Jugendabteilungen, stehen. Dank deren Arbeit erfreuen sich die Jugendabteilungen an regem Zuwachs und der Mitgliederverlust durch den Wegfall der HipHop-Abteilung konnte größtenteils kompensiert werden.  Des Weiteren bedankte er sich beim Wirt Vassilios Tsanis, der neben der guten Führung der Gaststätte die Weihnachtsfeiern für verschiedene Abteilungen ausrichtet, regelmäßig Trikots für die 2. Mannschaft sponsort und auch anderere Abteilungen unterstützt. Auch das Rehbachfest 2015 war ein voller Erfolg. Allerdings sprach Hamm-Wurmehl auch an, dass hierbei die Beteiligung mancher Abteilungen leider nur sehr dürftig bis gar nicht vorhanden war. Ebenso waren auch nur wenige Abteilungen beim Faschingsumzug vertreten, so dass weitere Teilnahmen nach 2016 ungewiss sind. Zum Schluss gab er einen kleinen Ausblick auf das kommende Jubiläumsjahr "125 Jahre VfL Neuhofen". Geplant ist ein großer Festakt mit Ehrungen verdienter Mitglieder und anschließender Jubiläumsparty mit Live-Musik.
Nach dem Verlesen von Kassen- und Revisionsbericht wurde die Vorstandschaft auf Empfehlung von Revisor Markus Böer bei einer Nein-Stimme entlastet.
Wie alle zwei Jahre standen die Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Tagesordnung, wobei -wie es gute Tradition ist- Ortsbürgermeister Gerhard Frey die Wahlleitung übernahm. Dominic Brengel, Spieler der 2. Fußballmannschaft, wurde zum Nachfolger des im Januar diesen Jahres überraschend verstorbenen 2. Vorsitzenden Johannes Benzing gewählt. Auf allen anderen Posten wurden die jeweiligen Amtsinhaber, darunter Alwin Hamm-Wurmehl (1. Vorsitzender), Bernd Herhaus (3. Vorsitzender) und Sylvia Wurmehl (Geschäftsführerin), mit großer Mehrheit wiedergewählt. Beisitzer sind Helga Langohr, Helmut Rottmüller und Michael Peters, der alte und neue Ältestenrat setzt sich aus Hans Nowack, Gerd Feldmann, Konrad Brehm sowie Fred Laque zusammen.
In Sachen Sportplatz geht es voran. Da eine Sanierung des Tennenplatz keine Lösung ist und sich sowohl Gemeinde als auch der VfL keinen Kunstrasen leisten können, bleibt ein Hybridrasenplatz (60% Kunstrasen, 40% Naturrasen) als kostengünstige wie spielerfreundliche Lösung. Nach Ausschöpfung aller möglichen Zuschüsse haben sich Ortsgemeinde und VfL Vorstandschaft darauf geeinigt, dass der VfL einen Kostenanteil von 50.000€ übernehmen muss. Daher stellte Sylvia Wurmehl den Antrag: "Der VfL ist bereit einen Kostenanteil in Höhe von 50.000€ für den Umbau des Tennenplatzes zu einem Hybridrasenplatz zu übernehmen. Des Weiteren stimmt er einem Pachtvertrag mit der Ortsgemeinde Neuhofen zu." Dabei soll der Betrag nicht aus dem normalen Haushalt kommen, sondern über Spenden, Sponsoring, Eigenleistungen etc. erreicht werden. Nach längerer Diskussion wurde der Antrag bei bei vier Enthaltungen einstimmig angenommen.

Wie den Berichten der einzelnen Abteilungen zu entnehmen war, konnten dort einige schöne sportliche Erfolge gefeiert werden. Dies unterstreicht die gute Arbeit der Abteilungsleiter, Trainer, Betreuer und sonstigen Helfer. Hier eine kleine Zusammenfassung:
Die AH-Fußballmannschaft belegt derzeit einen gesicherten Mittelfeldplatz in der Kreisklasse. Dabei wird sie von Spielern der ersten und zweiten Mannschaft tatkräftig unterstützt. Am Manfred-Sorg-Gedächtnisturnier nahmen 8 Mannschaften teil. Sehr gut besucht waren Wandertag und Weihnachtsfeier. Die Fußballjugend erfreut sich großem Zuwachs. Derzeit werden 130 Kinder in neun Jugendmannschaften von 12 aktiven Jugendtrainern, welche an den Weiterbildungsmaßnahmen des SWFV teilnehmen, bertreut. Außerdem hat der VfL sieben aktive Schiedsrichter, welche zum Teil jedes Wochenende im Einsatz sind. Natürlich wurde auch dieses Jahr das Vatertagsfest im Waldpark ausgerichtet. Außerdem war im April das DFB-Mobil zu Gast in Neuhofen. Die aktiven Fußballer schafften vergangene Saison durch ein Tor in der letzten Minute des letzten Rückrundenspiels den kaum noch für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der A-Klasse. Momentan stehen beide Mannschaften im unteren Mittelfeld, wobei die Erste keine Probleme kriegen sollte die Klassen erneut zu halten. Sehr erfreulich ist, dass der Kader der 2. Mannschaft mittlerweile aus etwa 20 Spielern besteht, so dass im Gegensatz zur Vorsaison sämtliche Spiele mit elf Mann bestritten werden können. Auch die Leichtathletik-Abteilung war im Jahr 2015 überaus erfolgreich: Bei 13 besuchten Veranstaltungen gab es 9x Platz 1, 9x Platz 2 und 5x Platz 3. Bei den Mehrkampfabzeichen wurde mit 11x Gold, 19x Silber und 6x Bronze ein neuer Rekord erreicht. Zudem wurde Lena Kühle erneut in die Vorderpfalz-Auswahl berufen. Weitere gute Platzierungen und persönliche Rekorde der Nachwuchssportler runden das Bild ab. Ebenso blickt die Turn-Abteilung auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Das von TuS und VfL gemeinsam organisierte Jedermannsturnen erfreut sich großer Beliebtheit. Auch die Rückenkurse sowie die Montagsturngruppe von Siegrid Schneider und die Stepaerobic von Ulrike Borde sind sehr gut besucht. Seit neustem bietet Dagmar Gouthier auch Yoga-Kurse an, welche bereits voll ausgebucht sind. Daneben sind auch KiGa- sowie Grundschul-Turnen mit je 20 Kindern äußerst gut besucht und im Geräteturnen Jugend tummeln sich jeden Dienstag bis zu 40 Kinder im kleinen Drittel der Rehbachhalle. Bis hin zu den RLP-Meisterschaften konnten auch einige Erfolge gefeiert werden. Dank des Osterturncamps und des Spendenlaufs sind die Kinder mittlerweile so optimal mit Turngeräten ausgestattet, dass es keine Nachteile mehr gegenüber anderen Vereinen gibt. Auch die Tischtennis-Abteilung konnte einige Erfolge vermelden. In der vergangenen Saison erreichte die 1. Mannschaft als Aufstieger einen sehr guten dritten Platz in der Bezirksklasse. Die 3. Mannschaft wurde Meister in der B-Klasse und stieg somit in die A-Klasse auf. Leider läuft es in der neuen Saison aufgrund von großen Verletzungsproblemen nicht so gut. Es wird schwer werden, die Klasse mit der Ersten zu halten. Sehr gut gelungen ist der Neuaufbau der Jugendabteilung. 15 Kinder nehmen regelmäßig am Training teil, 8 davon sind bereits in der neuen Schülermannschaft aktiv. Das 18. Klaus-Woll-Turnier war einmal mehr ein voller Erfolg. Mit 31 teilnehmenden Teams konnte in der Herren B Konkurrenz ein neuer Rekord verzeichnet werden. In der Aikido-Abteilung sind derzeit 14 Erwachsene aktiv. Im April wurde ein gut besuchter bundesweit ausgeschriebener Lehrgang ausgerichtet. Im Juli nahme fünf Mitglieder beim einwöchigen Bundeslehrgang des ACI teil. Das Hallenproblem aufgrund der Schließung der Schulturnhalle konnte auf der Hallenbelegungssitzung dank der großen Kooperationsbereitschaft des TuS gelöst werden. Nun stehen der Abteilung wieder zwei Trainingstermine pro Woche zur Verfügung.

 
     

Kontakt zum Verein:

 
 
sponsoring
 
 
 
 
 
 
 
    by www-tem-edv.de